Blog

Maritime Shadowbox

Und noch einmal ein herzliches Hallo und Willkommen zum heutigen Betrag in meiner maritimen Woche. Diesmal möchte ich Euch meine Variante einer Shadowbox oder Rahmenkarte zeigen.

Entstanden sind gleich zwei Varianten, weil ich mit meinem Prototyp nicht so ganz zufrieden war. Ich habe diese Art von Karte bereits vor zwei Jahren hergestellt, aber … weil nicht nachgedacht … mir nicht notiert, wie ich sie gemacht habe. Also hieß es wieder tüfteln bis es passt.

Von außen sehen die „Karten“ aus wie eine flache Box, aber wenn man sie öffnet erscheint in der Mitte ein Rahmen und links sowie rechts bleibt Platz für persönliche Zeilen.

Dies ist die Gestaltung meines Prototypes. Was mir nicht so richtig gefiel, ist die Eckausbildung. Also noch mal rasch 🙂 eine zweite Variante.

Die Seitenteile werden ja ineinander gesteckt und bei der zweiten Variante habe ich eine zusätzliche Lasche vorgesehen, so dass die Ecken wirklich geschlossen aussehen.

Wenn Du dies nachbasteln möchtest, findest du hier ein Schnittmuster für den inneren Rahmen. Den Umschlag kannst Du dann entsprechend anpassen. Ich habe meine jeweils mit Kreisen verschlossen. Da diese nur zur Hälfte aufgeklebt sind, lässt sich die andere Seite einfach unterschieben.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbasteln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.