Blog

16. Dezember

Manchmal verfluche ich die Technik. Sollte doch das 15. Türchen tatsächlich am 15.12. geöffnet sein, so hat die Voreinstellung nicht richtig funktioniert – deshalb – heute gleich zwei Posts von mir.

Im vorherigen konntet Ihr sehen, wie man mit Prägefoldern farbiges Designerpapier aus einem einfachen Stück Farbkarton herstellen kann. Heute möchte ich Euch die Ergebnisse der drei Auftragsarbeiten zeigen.

Zum einen könnt Ihr nun das fertige Album für den Schatz meiner Friseurin sowie die gewünschte Geburtstagskarte sehen. Bei beiden habe ich das Cover mit eingefärbten Prägefoldern hergestellt. Bei der Geburtstagskarte könnt Ihr sogar schon einen neuen Prägefolder sehen, den es ab dem 03. Januar 2018 im Frühjahr-Sommer-Katalog geben wird. Ebenso sind dort schon neue Stempel zum Einsatz gekommen. Die ausgestanzten Buchstaben des Album-Covers habe ich für die Innengestaltung verwendet.

Auch beim zweiten Album habe ich die Technik mit dem Prägefolder angewendet und wie Ihr sehen könnt war hier die Farbkombination „Senfgelb und grau“ gewünscht.

Wer die Produkte von Stampin‘ Up! bereits kennt, sieht hier den Einsatz eines neuen Stempels aus dem bereits erwähnten Frühjahr-Sommer-Katalog. Ihr könnt wirklich gespannt sein, denn es gibt in diesem so viele tolle neue Produkte. Jetzt noch zwei Tipps für Euch: Schriftzüge, die Ihr mit Framelits herstellt wirken anders, wenn man diese trennt und zum Gestalten von Bannern lassen sich auch Handstanzen gut verwenden. Schaut selbst … dieser ist mit der Handstanze Etikett für jede Gelegenheit aus dem Herbst-Winter-Katalog hergestellt.

Leider ist die Aufnahme nicht so toll geworden und Ihr könnt den neuen Stempel nur schlecht erkennen, aber den Abschluss des senkrechten Banners kann man sehen und dies war es ja, was ich Euch heute zeigen wollte.

Diese Projekte sind fertiggestellt sowie bereits übergeben und ich werde mich jetzt etwas mit der Technik meines neuen Handys auseinander setzen, damit die nächsten Aufnahmen wieder besser werden.

Habt alle einen schönen Tag und bis morgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.