Blog

Türchen Nummer 15

Hinter dem heutigen Türchen verbirgt sich ein Technik-Tipp für Euch. Lasst Euch überraschen!
Für meine liebe Friseurin sollte ich verschiedene Geburtstags-Alben sowie eine Geburtstagskarte anfertigen. Die Farbkombinationen und den Wunschtext auf dem jeweiligen Cover hatte sie mir genannt und mich gebeten, dass es größer als die bisherigen sein sollte. Soweit – so gut, ist ja kein Problem, hab ja genug Auswahl … dachte ich. 😉
Fangen wir mal an das erste Album zu gestalten und dies sollte für ihren Schatz sein. Also ein farblich „männliches“ Cover musste her. Die Farbwahl in diesem Fall war Marineblau und Savanne … sie sagte: „blau und beige!“ und der Text darauf sollte lauten : „Happy Birthday my love“. Hört sich bis hierher doch alles sehr einfach an!

Ein Blick durch meine vorhandenen Designerpapiere gab jedoch diese Farbkombination (nur blau/beige) nicht her und so entschloss ich mich selbst ein Designerpapier zu gestalten. Hier kommt also nun mein Technik-Tipp für Euch. Designet doch einfach aus einem Stück flüsterweißem Farbkarton Euer Designerpapier farbig mit einem Prägefolder!

Hier seht Ihr einen Zwischenstand des Projektes.

Passend zum Thema habe ich mich für den Prägefolder Blütenregen (gibt es leider nicht mehr) entschieden, weil die „Blüten“ wie kleine Herzen aussehen. Mit einer Walze habe ich den Prägefolder in Savanne eingefärbt. Wenn Ihr dies auch mal ausprobieren wollt – ich habe die Seite mit dem Schriftzug auf dem Folder eingefärbt. Mit einem Tuch einfach dort wo keine Farbe hin soll diese entfernen – durch die Big Shot kurbeln und schon ist Euer eigenes Designerpapier hergestellt. Anschließend könnt Ihr es weiter bearbeiten, wie Ihr wollt. Solltet Ihr allerdings etwas mit einer Handstanze ausstanzen wollen, kommt hier ein weiterer Tipp, macht dies bevor Ihr das Papier prägt – das Ergebnis ist einfach besser! Wenn Ihr das Papier zudem vorher mit etwas Wassernebel verseht, wird der Prägeeffekt noch intensiver!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und bin auf Eure Projekte mit dieser Technik gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.